Meinung und Ideologie: So schnell geht das – MEINE MEINUNG: Über Nebenwirkungen des Tragens eines Mund-Nasen-Schutzes bei Kindern — kinderdok.blog

Wissenschaftlichkeit wird zum Kult, nein mehr noch: zu einer Ideologie. Kann man hier sehr schön beobachten, wie das geht. Finde ich ok. Alle Argumente machen in sich auch total Sinn (das ist es ja…). Dennoch: Man betet sich das menschenverachtende Verhalten (*persönliche Meinung!) gegenüber den Kleinsten gebetsmühlenartig vor und entwertet etwaige negative / kritische Stimmen durch „eine Nähe zu XY“, was deren Aussagen schwächen soll, hier die Aussagen der Studie der Uniklinik Witten-Herdecke. Dennoch ist der Artikel sehr um Neutralität bemüht, was ich gut finde. Aber eben – und das ist das verfängliche, mit gespaltener Zunge geschrieben, was ebenso typisch für die momentanen „Diskurse“ ist. EINE MEINUNG WIRD MITHILFE DER WISSENSCHAFT ZU EINER IDEOLOGIE AUFGEBLASEN.

Die eiskalte Rationalisierung, in der das WAHRE UND GUTE, nämlich der Gesundheitsschutz die Formen der (kindlichen) Folter verteidigt, genau diese Denke macht mir große Sorgen in der momentanen (nicht so wirklich vorhandenen) Debatte und tangiert wieder einmal die BANALITÄT DES BÖSEN, in der Hannah Arendt in ihrer Abhandlung sprach. Es ist so banal, wie schnell etwas WAHRES definiert und mit Hilfe von Studien, Zahlen und XYZ als hehres und gemeinsames Ziel definiert und idealisiert wird, und alles andere ausgeblendet und dem untergeordnet wird.

Das gilt auch umgekehrt, was die Gräben immer tiefer werden lässt. Denn die die Angst haben, haben nun einmal Angst und freuen sich über jede Form von Schutz, das will ich hier ausdrücklich mit rein nehmen und hat ebenso seine volle Berechtigung. Ich frage mich in dem Zusammenhang dennoch, warum hier nicht auf Eigenverantwortung und Freiwilligkeit, sondern auf Zwang gesetzt wird?

UND: Das Rationalisieren und Aufblasen von Meinung zur allgemeinen, für alle geltend sollenden Ideologie funktioniert in beide Richtungen! Der menschliche Geist ist so flexibel, es entscheidet, die innere Vor-Einstellung (Persönlichkeit, Werte, eigne Weltsicht usw.) was wie bewertet wird. Deshalb ist es so wichtig breit zu debattieren und den Debattenraum weit zu halten, damit ALLES gesagt werden darf. Und vor allem sollten wir uns hüten unsere eigenen Meinungen zum WAHREN und GUTEN aufzublähen und alles andere auszublenden bzw. dem unterzuordnen.

Ein schönes Wochenende allerseits.

(c) kinderdok – Co-Ki-Studien Die Co-Ki-Studien laufen nun seit Mitte des vergangenen Jahres und bestehen aus einem Komplex aus Studien rund um „Corona bei Kindern“, so dass Akronym. Fallzahlen werden erfasst, Einzelfälle ausgewertet, Schulen befragt. Ein Teil des Komplexes beschäftigt sich mit den Mund-Nase-Bedeckungen (im weiteren „Maske“), erste Ergebnisse liegen nun vor. (1) In der […]

Über Nebenwirkungen des Tragens eines Mund-Nasen-Schutzes bei Kindern — kinderdok.blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s