Wie umgehen mit dem Irrsinn der Zeit?

Wie umgehen mit diesem Irrsinn, der sich jetzt immer weiter zuzuspitzen droht? Raphael Bonelli, Wiener Psychiater und Neurologe stellt immer wieder schöne kleine Filmchen ein, um die Bevölkerung aufzubauen, aufzuklären und vor allem auch zu deeskalieren. Denn die Situation und die sich daraus ergebene Anspannung, die alle Lebensbereich durchzieht und prägt steigt jeden Tag immer mehr an. Soziale Beziehungen brechen auseinander, die Menschen sind aggressiv und agieren immer mehr chaotischer aufgrund einer nicht einzuschätzenden Gefahrenlage. Ein Mittel, um Distanz in die Sache hineinzubringen ist Humor. Gerade im Umgang mit den eigenen Kindern ist eine spielerische Komponente und Herangehensweise wichtig. Aber auch um dem ganzen Angst-Ballon den Druck zu nehmen, um das Bedrohliche aus der Szenerie zu nehmen ist Humor geeignet.

In einem weiteren Video geht es darum, was man konkret tun kann, um mit dem Wahnsinn umzugehen und da empfiehlt Herr Bonelli den täglichen digitalen Input zu regulieren und runter zu destillieren. Den Kopf frei zu bekommen von allerhand Unmöglichkeiten und Ungerechtigkeiten, die gerade passieren ist ungeheuer wichtig, um die eigenen seelischen und psychischen Batterien aufzuladen. Eine Hilfe wäre die eigenen intakten sozialen Beziehungen zu pflegen, den Alltag in der bekannten Routine zu erledigen und Normalität zu leben so gut es eben geht. Aber auch Spiritualität wird deutlich als Ressource hervorgehoben. Meditation, Gebet, in sich gehen, anderen Menschen etwas gutes tun, sich mit dem höheren Sinn verbinden, all das hilft ebenfalls, um wieder nach innen, zu sich aus der Ver-Rücktheit in die Zentrierung zu kommen.

Weiterhin geht es auch um die Verhältnismäßigkeit. Herr Bonelli gibt den Tipp seinen Unmut und Widerstand innerhalb der eigenen Möglichkeiten zu kommunizieren und abzuwägen. Zu unterscheiden, wo macht was wann Sinn?

Ein Tipp den ich immer mit reingebe ist der, sich darauf zu konzentrieren was das unmittelbare eigene Leben gerade für Möglichkeiten bietet im Sinne der Frage: Was kann ich JETZT beeinflussen?

Diese Frage hilft sich auf die Gegenwart zu konzentrieren und sich zu vergegenwärtigen wo die eigene Kontrolle, Macht und Selbstwirksamkeit liegt. Das ist sehr wichtig, um den Gefühlen der Ohnmacht und Hilflosigkeit etwas entgegen zu setzen. Man kann die Welt immer nur von sich heraus, in kleinen Schritten verändern. Und momentan ist es allzu verführerisch sich an der Welt zu verheben und sich aufzureiben daran. Mir hilft momentan sehr das Gebet der Gelassenheit, um mit der äußeren Spirale der Eskalation umzugehen:

Gebe mir die Gelassenheit Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann. Den Mut Dinge zu verändern, die ich ändern kann und die Weisheit das eine vom anderen zu unterscheiden.

In diesem Sinne, alles Gute.

(Foto: Gerd Altmann, Pixabay)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s